Naturkosmetik selber machen: Was tun bei unreiner Haut? | Urban Free Mind

Naturkosmetik selber machen: Was tun bei unreiner Haut?

with Keine Kommentare

Immer wieder werde ich gefragt, was bei unreiner Haut zu tun ist. Und zugegeben, die Frage ist aus mehreren Gründen nicht ganz einfach zu beantworten. Zum einen haben Unreinheiten, die nach der Pubertät auftreten, häufig hormonelle Ursachen. Zum anderen ist die Schutzbarriere der Haut sehr häufig von zu aggressiven Reinigungsgels angegriffen. Zu Unreinheiten kommt dann meist auch noch Überempfindlichkeit hinzu.

 

Ein Zeichen dafür, dass man seiner Haut schon zu viel zugemutet hat, auf der Suche nach der passenden Pflege und Reinigung. In diesem Fall hilft eine sanfte Detox-Kur und ein wenig Geduld. Denn gerade in Sachen Haut geschehen keine Wunder über Nacht. Wer sich aber eine langfristige Verbesserung wünscht, sollte auf seine Hautbedürfnisse achten bzw. sie kennenlernen.

 

Wie das geht, kann ich aus eigener Erfahrung und aus Gesprächen vielleicht ein bisschen sagen. Letztlich aber muss jeder für sich selbst herausfinden, was einem gut tut und was nicht. Mich hat eine Rosacea zum Naturkosmetik selber machen gebarcht. Denn auf der Suche nach der richtigen Pflege habe ich über Jahre unzählige Produkte gekauft, einmal probiert und nicht vertragen. Auf Dauer geht das nicht nur ins Geld, sondern ist auch frustrierend.

 

Leidet man unter seinem Hautbild, möchte man manchmal am liebsten gar nicht mehr das Haus verlassen. Bei war es letztlich eine exklusive Kosmetikbehandlung, die mir meine Schwester mal geschenkt hat geschenkt hat, die die ersehnte Wende gebracht hat. Denn witzigerweise war neben all den Masken, Cremes und Wässerchen, die mir die Kosmetikerin ins Gesicht gepinselt hat, ein wertvoller Tipp dabei: Zistrosentee. Damit sollte ich zwei Wochen lang mein Gesicht waschen (gibt’s aber in jeder Apotheke ; )

 

Innerlich angewendet stärkt Zistrosentee das Immunsystem und ist auch ein bewährtes Hausmittel gegen Erkältungen. Äußerlich angewendet entfalten die Blütenblätter ihre reinigende, tonisierende und entgiftende Wirkung auf die Haut und bringen selbst schwierigste Hautirritationen wieder ins Gleichgewicht.

Detox-Kur gegen unreine Haut

Step 1 – Reinigung

Statt aggressiver, chemischer Reiniger könnt ihr auf Honig oder eine milde Bienenwachsseife umsteigen. Diese Reinigung wirkt entgiftend und neutralisiert den ph-Wert der Haut.

 

Step 2 – Klären

Täglich eine Tasse sehr starken Zistrosentee aufbrühen und morgens und abends mit einem Wattepad auf die gereinigte Haut auftragen.

 

Step 3 – Pflegen

Auch wenn ihr das Gefühl habt, dass eure Haut bei pflegenden Produkten sofort neue Unreinheiten produziert, solltet ihr dennoch nicht darauf verzichten. Ideal ist beispielswiese ein leichtes Aloe Vera Gel. Ein paar Tropfen Jojobaöl und 1-2 Tropfen Rosengeranienöl helfen der Haut wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Jojobaöl ist jedenfalls kein Öl, sondern das Wachs einer Wüstenpflanze. Es hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern und schützt sie so vor dem Austrocknen. Hormonell bedingte Unreinheiten lassen sich außerdem auch gut mit Rosengeranienöl behandeln, einfach 1-2 Tropfen auf 20 ml Aloe Vera Gel und 1 TL Jojobaöl mischen.

 

Step 4 – Trinken

Trinken ist die beste Möglichkeit die Haut auch von innen heraus zu reinigen. Neben zwei Litern Wassern sollten jetzt auch ein paar Tassen Zistrosentee oder Brennnesseltee zur Tagesroutine gehören. Besonders wohltuend für den Körper ist es, wenn man seinen Morgen mit einem halben Liter warmen Wasser beginnt. Eine ayurvedische Reinigungsmethode, die sich schon seit Jahrtausenden bewährt hat und den Stoffwechsel in Schwung bringt. Entgiftend und trotzdem lecker ist auch dieses Moontime Elixir oder ein entschlackendes Zimt-Zitronenwasser am Morgen.

 

Step 4 – Peelings & Masken

Mir persönlich hat es geholfen auf chemische Peelings und Gesichtsmasken zu verzichten. Stattdessen könnt ihr euch ein Peeling aus Reismehl  oder aus Heilerde und Natron mischen. 1x wöchentlich genügt vollkommen, um die Haut nicht weiter auszutrocknen.

 

Step 5 – Teebaumöl

Außerdem wirkt Teebaumöl punktuell aufgetragen sehr gut gegen Unreinheiten und trocknet sie richtiggehend aus.

Deine Gedanken zu diesem Thema