Naturkosmetik selber machen: Warum das Ganze?

with Keine Kommentare

Wie man die eigene Pflege auf das Wesentliche reduzieren kann, darauf kommt es beim Selbermachen an. Herauszufinden, wie man mit wenigen Zutaten die beste Pflege selbst machen kann und dabei nicht nur die eigene Gesundheit respektiert, sondern auch unsere Natur.

 

Denn: Selbstgemachte Naturkosmetik ist frei von chemischen Zusätzen wie Mineralöl-Derivaten, Silikonen, schädlichen Konservierungsstoffen, Aluminiumsalzen, Mikroplastik und hormonimitierenden Substanzen. Darauf kommt es mir persönlich beim Selbermachen an.

Außerdem entscheidet man selbst, welche Rohstoffe man gerne verwenden möchte, in welcher Konzentration ohne unnötige Füllstoffe. Oft ist nur ein Bruchteil der Wirkstoffe wie Wildrosenöl oder Arganöl in den Produkten, die damit werben.

 

Beim Selbermachen ist das anders. Und mich persönlich erinnert es auch immer ein wenig ans Kochen: Da möchte ich auch nicht jeden Tag fertig verarbeitetes Covinience Food essen, da möchte ich auch soweit es geht mit frischen, naturbelassenen Zutaten kochen. Aus diesem Grund habe ich meinen Blog gestartet, weil ich meine Erfahrungen mit euch teilen möchte.

Es geht hier ums Ausprobieren, Selbermachen und Experimentieren : ) Etwas, das in der heutigen virtual reality meiner Meinung nach viel zu kurz kommt. Viel zu sehr lassen wir uns vom Konsum leiten und denken zu selten ans Selbermachen und Herausfinden, was uns persönlich gut tut. Und außerdem macht es einfach ungeheuren Spaß!

Sehr gerne könnt ihr mir auch schreiben, wie eure persönlichen Erfahrungen mit selbstgemachter Naturkosmetik ausschauen... Ich freu mich von euch zu hören!

Deine Gedanken zu diesem Thema