Everyday Essentials: Feuchtigkeits-Serum

with Keine Kommentare

Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes und speichert die Feuchtigkeit in unserer Haut. Hyaluronsäure wird also vom Körper selbst produziert, allerdings nimmt die körpereigene Produktion mit zunehmendem Alter immer mehr ab.

Äußerlich verwendet, spürt und sieht man die aufpolsternde Wirkung sofort, ein Effekt, der etwa zwölf Stunden die Haut mit tiefenwirksamer Feuchtigkeit versorgt.

Hyaluronsäure wird mittlerweile auch nicht mehr aus tierischem Ursprung gewonnen und ist im Kosmetikfachhandel in verdünnter Form für wenig Geld erhältlich. Das Serum, pur oder mit Öl oder Blütenwasser gemischt, eignet sich perfekt als Feuchtigkeits-Booster unter der Tages- und Nachtpflege.

Feuchtigkeits-Serum mit Hyaluron ganz einfach selber machen

Zutaten

30 ml flüssige Hyaluronsäure – pur oder gemischt mit

1 TL Jojobaöl, Wildrosenöl oder Phyto-Squalan (ebenfalls im Kosmetikfachhandel erhältlich), alternativ kann man auch ein Hydrolat verwenden wie Rosenwasser, Lavendelwasser oder Aloe Vera.

 

Zubereitung

Entweder pur oder gemischt mit einem Öl oder Blütenwasser in einem Glasfläschchen mit Pipette aufbewahren.

 

Anwendung

Morgens und/oder abends auf das gereinigte Gesicht auftragen, leicht am Wangenknochen einklopfen und wie gewohnt eine leichte Tages- oder Nachtpflege verwenden.

Deine Gedanken zu diesem Thema